Interessante

Vielleicht keine klassische Biographie, doch genauso lesenswert. Hier stelle ich Bücher vor die eher eine etwas andere Art von Biographie ist. Ob Fotoband oder Tagebuch, Biographien können sehr unterschiedliche Formen annehmen, nichtsdestotrotz faszinieren sie und porträtieren interessante Personen, die uns berühren.

Lois Banner „MM – Das private Archiv von Marilyn Monroe“

marilyn monroe

marilyn monroe

Stilikone, Sexsymbol und Legende. Marilyn Monroe fasziniert auch über ihren Tod hinaus. Viele haben versucht Marilyn’s Leben zu dokumentieren, decodieren und zu erklären. Der Fund einiger bisher unveröffentlichten Akten und Dokumente waren eine Sensation. In diesem Buch sind diese Briefe, Bilder und Rechnungen gesammelt und von Lois Banner kommentiert. Diese Biographie beinhaltet einige überraschende Details, die auch Monroe’s Kenner überraschen dürften. Dieses Buch erlaubt einen neuen Blick auf die wohl berühmteste Schauspielerin und Sexikone unserer Zeit.

Das Tagebuch der Anne Frank

anne frank

anne frank

Das Buch, das jeder kennen sollte

Eines der berühmtesten Werke des zweiten Weltkrieges, geschrieben von einem jungen Mädchen, dass es geschafft hat Generationen nach Generationen zu berühren und nie seine Aktualität zu verlieren. Ein wahrlich monumentales Buch. Das Leben eines jüdischen Mädchens während des Nationalsozialismus, das sich mit seiner Familie versteckt und dessen Tagebucheinträge eines der wertvollsten Dokumente dieser Zeit darstellt. Um die Wichtigkeit dieses Buches wirklich begreifen zu können, sollte man sich die offizielle Webseite des Anne Frank Museums anschauen (http://www.annefrank.org/en/Sitewide/Languages/Deutsch/).

Als 13 jähriges Mädchen beginnt Anne ihre Tagebucheinträge. Nach kurzer Zeit müssen sich sie und ihre Familie sich in einer Wohnung, dem „Hinterhaus“ verstecken. Über zwei Jahre hinweg taucht sie mit ihrer Familie, sowie zwei anderen Familien dort unter, ohne das Haus verlassen zu können, angewiesen auf Helfer die sie mit dem Notwendigsten versorgen. Ihre Gedanken, Träume und Erlebnisse sind ein Zeitzeugnis das seinesgleichen sucht. Im August 1944 wird das Versteck von der Gestapo entdeckt. Anne und ihre Familie werden ins KZ nach Auschwitz deportiert.